Der kleine grüne Kobolt und das Geheimnis des Kryptochokters – Hörspielfolge Nr. 8

Sylvestar, der schwarze Kater aus Ötz ist auf dem Weg in den Wald um seinen Freund, den kleinen grünen Kobolt zu besuchen. Doch der ehemalige Opernkater fürchtet sich vor Mäusen, vor Ratten, vor der Dunkelheit und Vielem mehr. Er begegnet der Wildkatze Katharlina.
Diesmal ist der Kobolt in Gefahr und Sylvestar verspricht ihm zu helfen.
Wird es ihm gelingen zu dessen Mama Kunigunde zu gelangen und dem Kobolt das Geheimnis des Kryptochokters zu überbringen? Jenem magischen Kreis aus Eichenwurzeln mit dessen Hilfe man sich unsichtbar machen kann.
Eine Geschichte die hilft die eigenen Ängste zu überwinden,
mit vielen lustigen Liedern zum Mitsingen.

Aufnahme, arrangiert, gemischt und gemastert von Johann Bengen, Taptone Studio München

 

Ein Hörspiel für Große und Kleine, bestes Alter: 4 – 9 Jahre
Mit dabei beim Hörspiel sind:
Johann Bengen: Sylvestar und Berti Bär
Maria-Ramona Engl: Edi Ameise
Lisa Schamberger: der kleine grüne Kobolt
Miene Costa: Kathar-Lina und Mama Kunigunde
Martin Frank: Karl Kuckuck
Quirin Heß: Kasimir Kuckuck
Amelia Costa Bengen: Moderation
und als Erzähler: Sven Kemmler

Musik:
Lisa Schamberger: Komposition und Akkordeon
Johann Bengen: Perkussion, Schlagzeug, Gitarre, Blockflöte, Keyboard; Xylophon, Cavaquinho, Bassklarinette, Glockenspiel, Synthesizer und Akkordeon
Miene Costa: Tuba, Kontrabass, Geräuschemacherin und jede Menge Ideen
Mary Friedrich: Cello
Arrangement, Aufnahme, gemischt und gemastert von Johann Bengen
im Taptone Studio München (www.taptone.de)
Wolfgang Schöbel: Grafik
Csanta Reiss: Zeichnungen

Erschien im Sommer 2021 als Hörspiel zum Downloaden.
Diese Folge gibt es auch als Theaterinszenierung.