Der Waldschrat und die Koboltknobeleien

Im Wald von Ötz geschehen wunderliche Dinge. In der Wurzlehöhle der alten Eiche wird eines Tages nicht nur eine Geheimtür sichtbar, der kleine grüne Kobolt findet außerdem den Teil einer Schatzkarte unter seinem Kopfkissen. Neugierig macht er sich auf die Suche nach dem Schatz und begegnet dem Waldschrat, von dem er nicht nur eine Menge über die Zusammenhänge im Wald und der Natur erfährt sondern vor allem, wer sich hinter der Gehimtür verbirgt. Wird es ihm gelingen den Schlüssel zu finden und unbeschadet am bösen Zwerg Borck vorbei wieder nach Hause zu gelangen?

„DER WALDSCHRAT UND DIE KOBOLTKNOBELEIEN“ eine Schatzsuche im „Wald der Bilder“

Das Theaterstück zu der Geschichte „Das Geheimnis der alten Eiche“ nach einer Idee von Maria-Ramona Engl, Michaela Soiderer, Manfred Nadler und Lisa Schamberger
Regie: Michaela Soiderer

Der Waldschrat als Vermittler zwischen den Menschen und der Natur bekommt einen unbeschwert lustigen Verbündeten, den kleinen grünen Kobolt an seine Seite. Gemeinsam durchstreifen sie den ?Wald der Bilder? und verwickeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ein unterhaltsames Theater, das sich nach und nach auch noch in eine rätselreiche Natur-Schatzsuche entwickelt.
Für Familien mit Kindern ab 4 Jahren
im Wald der Bilder

Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene 7,50 €
Gruppenermäßigung auf Anfrage
Für Gruppen auch wochentags buchbar.
*
Minimale Teilnehmerzahl: 10 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 35 Personen
Die Veranstaltung wird durchgeführt vom „Wald der Bilder Team?.
Voranmeldung erbeten unter info@michaela-soiderer.de
Bei Dauerregen muss die Veranstaltung leider entfallen.
*
Anfahrt:
Wald der Bilder im AmVieh-Teahter,
Schafdorn 1, 84419 Schwindegg
www.amvieh-theater.de
*
Eine Produktion vom Wald der Bilder-Team:
Manfred Nadler (Waldschrat), Micheala Soiderer (Regie) und Lisa Schamberger (Puppenspiel)
*
Das Projekt wird gefördert durch das Bayrische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit.
Träger des Projektes sind die Gemeinde Schwindegg und der Kurlturverein Schwindegg e.V.
*
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Waldpädagogikpreis 2011
*
Weitere Infos unter www.wald-der-bilder.de